Vorbereitung -

glatt & sauber...

Vorbehandlung

Die beste Grundlage für die Beschichtung

 

Bei der DMV kommen die unterschiedlichsten Vorbehandlungstechniken zum Einsatz. Im Bereich der KTL sowie Pulverbeschichtung arbeiten wir im Vorfeld wahlweise mit einer Zink- oder Eisenphosphatierung.


Bei der Phosphatierung wird der Grundwerkstoff angebeizt in dem Metallkationen unter einer Wasserstoffentwicklung gelöst werden. Im Anschluss erfolgt eine Schichtbildung durch die Ausfällung von schwerlöslichen Phosphaten. Hierbei kann es sich um eine Zink- oder Eisenphosphatierung handeln.

 

Die Schichtdicken reichen von einigen hundert Nanometern bei der Eisenphosphatierung und bis zu zwei Mikrometern und mehr bei der Zinkphosphatierung.


Eine Phosphatierschicht haftet sehr gut auf dem Untergrund und sorgt durch eine mikroporöse bzw. mikrokapillare Schichtstruktur für eine gute Verankerung der nachfolgenden Beschichtung.

 

Positive Effekte sind:
- erschwert die Unterrostung an schadhaften Stellen der Beschichtung
- temporärer Korrosionsschutz
- besserer Halt für nachfolgende Schichten


Die Wahl der Phosphatierung richtet sich nach den Anforderungen der Kunden und den unterschiedlichen Werkstoffen

Sie haben Fragen oder interessieren sich für unsere Dienstleistungen? Sprechen Sie uns an!

Oberflächentechnik

Dienstleistungen

Unternehmen

Kontakt

DMV

Deutsche Metallveredlung GmbH
Dr.-Paul-Müller-Straße 62
57368 Lennestadt

Telefon: +49 (0)2721 9416-0
Telefax: +49 (0)2721 9416-50


E-Mail: info@deutschemv.de

Bürozeiten

Mo. - Fr.: 7:30- 16:00 Uhr

  • Facebook - White Circle
  • Instagram - White Circle

© 2019 by Querdenker Südwestfalen.

IHR DIREKTER DRAHT ZU UNS:

+49 2721 9416-0

MENU